logo
top2
 

Contactimprovisation im Neuen Tanz

Contactimprovisation im Neuen Tanz
(fortlaufender Kurs und workshops)
In der Contactimprovisation entsteht der Tanz aus dem physischen Spiel und direktem Körperkontakt zwischen zwei oder mehreren sich bewegenden Tanzpartnern. Das Ergebnis kann verschiedene Tanzqualitäten von sanft und langsam bis wild und akrobatisch einschließen.
In diesem fortlaufenden Kurs erlernst Du verschiedene Fähigkeiten des partnering wie führen, folgen, heben, fangen und fliegen. Durch Technik - und Wahrnehmungsübungen werden diese Fähigkeiten erweitert.

Auch arbeiten wir an der Integration von CI in Gruppenimprovisationen.

Woher kommt "Contact-Improvisation"

Der Ursprung der CI liegt in den 70ger Jahren in den USA, als ein Künstlerkollektiv um die Choreographen Steve Paxton und Nancy Stark Smith begannen, physikalische Prinzipien der Bewegung wie Schwerkraft, Momentum, Zentrifugalkraft etc. zu erforschen, anstatt Formen nachzuahmen. Neben den rein physikalischen Prinzipien ist die menschliche Fähigkeit der Wahrnehmung die Seele der CI.


Neuer Tanz - Technik und Improvisation
(Workshops)
Hier kannst Du Grundtechniken aus der Release Technik und dem Modernen Tanz erlernen! Kennzeichnend dafür sind häufige Ebenenwechsel vom Boden zum Stand bis zur Fortbewegung durch den Raum. Wir arbeiten an der Ausrichtung des Körpers im Raum, Koordination und Flexibilität bei gleichzeitiger Kräftigung des Körperzentrums.

Erlernte Prinzipien werden zur Form in Drehungen, Sprüngen, Schwüngen und Schrittkombinationen, diese wiederum münden in kleine Choreographien.
In der Improvisation entsteht ausgehend vom Experimentieren der ganz persönliche Tanz. Dieser wiederum bildet die Grundlage für einen gestalterischen Prozeß in der Gruppenimprovisation.



 
 


   
Entdeckung aller Bewegungsmöglichkeiten